Solardachpflicht kommt in einzelnen Bundesländern

Eine Pressemitteilung der Energieberatung der Verbraucherzentrale: "Die Stromgewinnung aus erneuerbaren Energien soll laut Bundesregierung bis 2030 bei 80 Prozent liegen. Die Leistung von Photovoltaik soll auf 200 Gigawatt vervierfacht werden. Eine entsprechende Solardachpflicht für private Neubauten gilt ab 1. Mai 2022 in Baden-Württemberg, andere Bundesländer werden nachziehen. Ob künftig auch auf bestehenden Häusern Solarstrom erzeugt werden muss, und welches System sinnvoll ist, … [Weiterlesen...]

Gemeinde Metelen: Als sechstkleinste Kommune in NRW Vorreiter der Erneuerbaren Energien

Eine Pressemitteilung der Agentur für Erneuerbare Energien: "Berlin, 30. März 2022 – Ein Bürger*innenwindpark, Photovoltaik-Anlagen, energetische Sanierungen von Wohn- und Gewerbegebieten sowie ein energieautarker Betrieb: Dies sind nur einige Beispiele der vielen Maßnahmen, die die Kommune vorweisen kann. Durch Biomasse, Photovoltaik und Windenergie erzeugt Metelen, das sich über eine Fläche von 40 Quadratkilometern erstreckt, bereits bis zu 430 Prozent des jährlichen, lokalen … [Weiterlesen...]

Pionierstadt Bonn: Bundesstadt führt als erste Kommune im Bundesland eine kommunale Solarpflicht ein

Eine Pressemitteilung der Agentur für Erneuerbare Energien: "Berlin, 25. Februar 2022 – Klimaneutralität bis 2035 ist das erklärte Ziel der Bundesstadt. Dafür hat Bonn unter anderem bereits im September 2021 als erste Stadt in Nordrhein-Westfalen eine kommunale Solarpflicht für neue Bauvorhaben eingeführt. Gemeinsam mit den Stadtwerken und engagierten Bürger*innen soll das Ziel erreicht werden. In Bonn besteht großes Einsparpotenzial im Gebäudebereich auf dem Stromsektor. Über … [Weiterlesen...]

Förderdiskussion als Chance nutzen! DEN: „Staatliche Zuschüsse sollten deutliche klimapolitische Ansprüche stellen“

Eine Pressemitteilung des Deutschen Energieberater Netzwerks e.V.: "Nach dem überraschenden Förderstopp für Neubauten nach dem KfW-Standard 55 Ende Januar dreht sich eine intensive Diskussion um die Frage, wie und welche Projekte künftig Zuschüsse und Darlehen der öffentlichen Hand bekommen sollen. „Diese aktuelle Förderdiskussion sollte die Politik als Chance betrachten“, sagt dazu der Vorsitzende des Deutschen Energieberater-Netzwerks DEN e.V., Dipl.-Ing. Hermann Dannecker. … [Weiterlesen...]