Startseite » Innenleuchten » Zimmer » Schlafzimmer

Bringen Licht ins Schlafzimmer – die Schlafzimmerlampen

Ranex 6000.539 Mia Deckenleuchte – 30 cm – Grau
Ranex 6000.539 Mia Deckenleuchte – 30 cm – Grau
Preis: EUR 20,56
Stand: 18.10.2017


Der Volksmund sagt: „Im Dunkeln ist gut Munkeln.“ Es gibt wohl nur wenige Personen, die diesem Sprichwort nicht grundsätzlich zustimmen würden, dennoch ist Licht im Schlafzimmer generell nicht verkehrt. Versuchen Sie doch einmal, sich im Dunkeln anzukleiden. Mit dem Ergebnis wären Sie vermutlich nicht so zufrieden, als wenn Sie vor einem gut erleuchteten Spiegel Ihre Outfits anprobieren können. Und möchten Sie nicht auch gerne wissen, wer da im Bett neben Ihnen liegt? Ohne Licht dürfte das zur Herausforderung werden. Auch gemütlich im Bett liegen und noch ein wenig schmökern, würde sich als schwierige und doch eher ungemütliche Angelegenheit entpuppen.

Sie sehen also: Ohne Lampen im Schlafzimmer geht es nicht. Natürlich müssen es keine grellen Watt-Scheinwerfer sein. Nichts ist ungemütlicher, als kaltes, unnatürlich wirkendes Licht in dem Raum, der doch mit am kuscheligsten sein sollte. Zum Glück sehen das die Hersteller von Schlafzimmer-Lampen ganz ähnlich. Während das Oberlicht zwar meistens noch eher hell ist, wird explizit bei Nachttischlampen darauf geachtet, dass das Licht behaglich und auf keinen Fall zu hell ist. Gerne werden warme Farben benutzt, die eine angenehme Atmosphäre erzeugen. Nachttischlampen sollten außerdem nicht zu hoch sein, damit man in der Liegeposition im Bett nicht direkt in die Glühbirne schaut. Das kann blenden und sehr unangenehm für die Augen sein, bei sehr hellem Licht sogar schädlich.

Es gibt für jedes Schlafzimmer unterschiedliche Stil- und Einrichtungsmöglichkeiten, passend dazu gibt es auch für jedes Schlafzimmer Lampen, die sich genau in das Interieur einfügen. Sie mögen es steril und klar? Dann ist eine weiß-silberne Lampenwahl für Ihr Schlafzimmer vielleicht genau das Richtige. Sie mögen es blumig und verspielt? Dann fällt Ihre Entscheidung sicherlich auf eine Lampe, die mit schönen Farben daherkommt und möglicherweise ein etwas flippiges Design an den Tag legt. Können Sie sich nicht entscheiden, dann trauen Sie sich und versuchen es mit einem gewagten Stil-Mix. Klug eingerichtet, können Sie ein durchweg positives Ergebnis erzielen. Der Fantasie sind schließlich keine Grenzen gesetzt. Und wer findet nicht Gefallen an einem so individuellen Schlafzimmer, wie es auf der Welt garantiert kein zweites Mal zu finden ist.

Aber was benötigt man nun wirklich an Lampen, um das Schlafzimmer so zu erhellen und beleuchten, dass es nicht zu viel, aber eben auch nicht zu wenig ist? Unverzichtbar ist natürlich die Nachttischlampe seitlich des Bettes. Hat man ein Doppelbett, bieten sich natürlich zwei an, eine links und eine rechts am Kopfende. Auch über ein Oberlicht, das man sofort beim Betreten des Raumes einschalten kann, sollte jedes Schlafzimmer verfügen. Nicht zuletzt werden es Ihnen Ihre Schienbeine danken, wenn Sie sich nicht jedes Mal im Dunkeln erst einmal zu Ihrem Bett vortasten müssen, um die Nachttisch-Lampe einzuschalten und dabei über andere Möbelstücke oder in der Eile liegen gelassene Bekleidung stolpern. Wer seinem Schlafzimmer einen etwas luxuriöseren Hauch verleihen möchte, der liebäugelt bestimmt mit einem großen Kleiderschrank, der über einen separat beleuchteten Spiegel verfügt. Besonders die „klamottenverliebte“ Frau wird sich daran erfreuen, stundenlang vor dem Spiegel die neuen Outfits anzuprobieren, Kombinationen zu wagen und dabei im besten Licht zu erstrahlen.
Schlafzimmer Lampen

Ein Beispiel für ein warm, aber trotzdem genügend ausgeleuchtetes Schlafzimmer
Bild: sxc.hu / Vixs